Wie lange dauert es, bis man nach der Brust OP wieder fit ist?

Wie lange dauert es, bis man nach der Brust OP wieder fit ist?
Wie lange dauert es, bis man nach der Brust OP wieder fit ist?

Hättest Du gedacht, dass die Brust OP der beliebteste plastisch-ästhetische Eingriff der Welt ist? Pro Jahr lassen sich rund 1,5 Millionen Frauen den Busen vergrößern. Doch viele schrecken immer noch vor der Behandlung zurück. Es ist die lange Regenerationszeit, die sie zögern lässt – zu Recht? Sehen wir uns die Erholungsphase genauer an: Wie lange dauert es, bis man nach einer Brust OP wieder fit ist?

Die ersten Tage nach dem Eingriff

Unmittelbar nach der Brustvergrößerung kommt es zu Schwellungen, Verfärbungen und Schmerzen im Behandlungsbereich. Umso wichtiger ist eine Schonzeit von mindestens zwei Wochen. Im Idealfall helfen Dir in den ersten 14 Tagen Familie und Freunde im Haushalt. Unbedingt zu vermeiden sind Bewegungen, die den Oberkörper dehnen – zum Beispiel Stretching oder Fensterputzen. Bestenfalls hebst Du Deine Arme nicht höher als Schulterniveau.

Wann kann ich nach der Brust OP wieder arbeiten?

Wie lange die berufliche Ausfallzeit dauert, hängt ganz von der Tätigkeit und vom Heilungsprozess ab. Leichte körperliche Aktivitäten wie zum Beispiel Büroarbeit sind häufig schon vier Wochen nach dem Eingriff möglich. Bei schwerer körperlicher Arbeit, beispielsweise in der Werkstatt oder im Krankenhaus, empfiehlt sich eine längere Regenerationszeit von sechs bis acht Wochen.

Sport, Sauna, Sonnenbaden – was ist erlaubt?

  • Hygiene: Verzichte in der ersten Woche nach der OP auf Duschen und Bäder. Nach einer Woche darfst Du wieder bedenkenlos duschen. Von ausgiebigen Bädern raten Experten allerdings ab. Erst, wenn alle Verbände entfernt sind, geben sie grünes Licht.
  • Bewegung: Unmittelbar nach der Brustvergrößerung solltest Du Deine Sportpläne nach hinten verschieben. Erst nach sechs bis acht Wochen sind wieder leichte Übungen ratsam.
  • Sauna, Solarium, Sonnenbäder: Für ein bestmögliches Ergebnis raten Ärzte die ersten sechs Wochen von Saunen, Sonnenbaden und Solariumbesuchen ab. Das UV-Licht könnte das Resultat beeinflussen. Schlimmstenfalls treten die Narben im Brustbereich stärker hervor. Auch starkes Schwitzen ist mit Vorsicht zu genießen. Zu viel Schweiß könnte die Wundheilung verlangsamen.

Gut zu wissen: Nach der Brust OP spricht nichts gegen eine Schwangerschaft. Über die Stillzeit brauchst Du Dir auch keine Sorgen zu machen. Trotz Implantate treten beim Stillen in der Regel keine Probleme auf.

Wann kann ich wieder einen normalen BH tragen?

Sobald das medizinische Tape entfernt wird, trägst Du sechs bis acht Wochen lang einen speziellen Stütz-BH. Das bügelfreie Modell gibt der Brust Halt, ohne das sensible Geweb einzuengen. Anschließend steht einem normalen BH in der neuen Körbchengröße aber nichts mehr im Weg.

Gibt es Alternativen zur Brust OP?

Inzwischen lässt sich die Brust auch ohne Operation vergrößern. Secret Curves hat ein neues patentiertes Verfahren zur natürlichen Brustvergrößerung entwickelt. In acht Wochen kann die Oberweite um bis 1,2 Cups wachsen.

Das Prinzip von Secret Curves: Mithilfe eines natürlichen Aufbaukomplexes hilft es der weiblichen Brust gezielt, sich Schritt für Schritt aufzubauen. Das Besondere: Die Brust nimmt zwar zu, der Rest aber nicht. Das NBE12 System mit CupUp Technologie verhindert eine sekundäre Negativ-Aufbaufunktion, die für zusätzliches Fettgewebe an der Hüfte oder den Schenkeln sorgt. So ist Secret Curves die schonende und natürliche Alternative zur Brust OP. Ganz ohne Narben, Schnitte und Narkose greift sie dem Brustwachstum unter die Arme.

Nebenwirkungen sind bei Secret Curves bislang keine bekannt. Schließlich handelt es sich dabei um ein reines Naturprodukt mit hochwertigen Nährstoffen und Mineralien. Selbst mit der Pille verträgt sich der Wirkstoffkomplex ohne Probleme.

Write a comment

Please note, comments need to be approved before they are published.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related blogs